jump to navigation

Is Jesus the Only Way? by Brian McLaren Wednesday, 6 September 2017

Posted by greyowl in Brian McLaren, Rezensionen / Reviews.
add a comment

The Only Way to What?

A provocative start. Followed by a challenging summary:

Jesus was not focused on saving sinners from an angry God who is hellbent on making them suffer forever. Jesus was interested in the very opposite: helping us angry, hostile, combative, confused, misguided human beings learn to know, love, and follow a loving God, so we can learn to love our fellow humans, ourselves, and all creation, not just after we die, but starting right now.

(more…)

Advertisements

Does God care about nations? Thursday, 18 February 2016

Posted by greyowl in Jesus-Familie, Politik / Politics, postmodern.
3 comments

Each morning, I read the Daily Moravian Bible Texts – first in German (Losungen), then in English. Both today’s Old Testament and New Testament readings refer (in German) to the Nations (Völker). This made me stop and think.

Tut kund seine Herrlichkeit unter den Nationen, unter allen Völkern seine Wunder. Psalm 96,3

Declare his glory among the nations, his marvelous deeds among all peoples. Psalm 96:3 (NIV)

Paulus und Barnabas berichteten, was Gott alles durch sie getan und dass er allen Völkern die Tür zum Glauben aufgetan habe. Apostelgeschichte 14,27

On arriving there, Paul and Barnabas gathered the church together and reported all that God had done through them and how he had opened a door of faith to the Gentiles. Acts 14:27 (NIV) (more…)

Why did Jesus, Moses, the Buddha, and Mohammed cross the road? by Brian McLaren Monday, 27 August 2012

Posted by greyowl in Brian McLaren, Rezensionen / Reviews.
Tags: , , , , ,
add a comment

screen-shot-2016-11-06-at-13-17-02Even the first chapter has a good question:

How do you think Jesus would treat Moses, Mohammed, and Siddhartha Gautama (the Buddha) if they came to a crosswalk together? (more…)

Naked Spirituality: A Life with God in Twelve Simple Words by Brian McLaren Friday, 23 December 2011

Posted by greyowl in Brian McLaren, Rezensionen / Reviews.
Tags: , , ,
add a comment

A good, honest, inspirational book. Brian McLaren dares to face the real struggles involved in experiencing God in daily life and cultivating a vital relationship with him.

The first parts (Spring and Summer) made sense for me, the rest resonated less. I had the impression the latter chapters floundered a bit, trying to discover a pattern out of individual experiences (his and others’) and not succeeding so well. (more…)

Was sind denn diese Kirchen… noch? von Heinzpeter Hempelmann Thursday, 21 October 2010

Posted by greyowl in postmodern, Rezensionen / Reviews.
Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,
2 comments

Heinzpeter Hempelmann versteht den philosophischen Wandel von der Moderne zur Postmoderne sehr gut. Gründlich analysiert er die jeweiligen Annahmen, Auswirkungen, und Streitpunkte. Der Untertitel “Christlicher Wahrheitsanspruch vor den Provokationen der Postmoderne” macht aber klar, dass es ihm um mehr als reine Analyse geht. Die Postmoderne stellt die christliche Sicht der Dinge in Frage, und er will sie plausibel verteidigen, was sehr schwierig ist in einer Welt, die die Idee von Wahrheit und den Wert rationales Denkens verworfen hat. (more…)

“Ich brauche neue Schuhe…” Wednesday, 5 December 2007

Posted by greyowl in postmodern.
Tags:
add a comment

… oder ein neues Haus/Auto/Ferien. Dies – gemäss Brian McLaren – ist die #1 Rahmengeschichte der heutigen Zeit! Und es beschäftigt uns dermassen, dass wir keine Zeit/Energie für Wichtigeres haben, wie zB Gottes Reich zu bauen.

Als Gegensatz zu den 4 vorherrschenden Rahmengeschichten seiner Zeit, die übrigens heute auch geläufig sind, nämlich Dominanz, Revolution, anderen Schuld zuweisen, und Rückzug/Isolation, (more…)

Chaotisch! Tuesday, 4 December 2007

Posted by greyowl in postmodern.
Tags: , , , ,
4 comments

… aber so haben es die PoMos ja am Liebsten. Ich Ü40 muss mich beugen.

Ja, das Emergent Forum Deutschland hat stattgefunden und ich und meine Frau durften dabei sein – unter den sehr wenigen unserer Generation. 30-35-jährig musste man sein, männlich, langhaarig, mit schwarzem Outfit, schwarzer Hornbrille und einem Mac-Notebook. Dann ist man nicht aufgefallen! (more…)

Brian McLaren in D Wednesday, 10 October 2007

Posted by greyowl in Brian McLaren, postmodern.
2 comments

Die Bücher von Brian McLaren (“A New Kind of Christian” x 3, “Die Geheime Botschaft von Jesus” und neuerdings “Everything Must Change”, usw.) haben mich geistlich aufgewühlt und schliesslich begeistert. Er empfielt eine neue Art zu leben und vom Glauben zu reden in dieser postmodernen Welt – weniger dogmatisch und Wahrheit-orientiert, viel mehr ganzheitlich, beziehungs- und erlebnisorientiert.

Neu betont er, wie die Kirche über die Jahrhunderte die Botschaft von Jesus geändert und verwässert hat! Jesus war ein Revolutionär, der den Armen, Unterdrückten und Verzweifelten auf dieser Erde in diesem Zeitalter eine Botschaft der Gnade, der Gerechtigkeit und der Befreiung vom Bösen und vom ungerechten religiösen/politischen System gelehrt und praktiziert hat: “Dein Reich komme, Dein Wille geschehe auf Erden!” (more…)

Lies’ das Buch nicht (Everything Must Change – Brian McLaren) … Thursday, 4 October 2007

Posted by greyowl in Brian McLaren, postmodern, Rezensionen / Reviews.
1 comment so far

screen-shot-2016-11-06-at-13-19-11… wenn Du als frommer Christ nicht Deine Eingeweide zum Rumoren bringen willst!

Ich lese trotzdem bangend weiter … langsam, weil das Buch eben Zeit zum Verdauen braucht.

Die grossen Probleme dieser Welt (S. 46f)  werden 3 primären verzahnten Sozialsystemen zugeteilt (S. 53f): Wohlstand, Sicherheit und Gleichheit. (more…)

Everything Must Change – Brian McLaren Friday, 21 September 2007

Posted by greyowl in Brian McLaren, Rezensionen / Reviews.
4 comments

Everything Must Change
When the World’s Biggest Problems and Jesus’ Good News Collide

screen-shot-2016-11-06-at-13-19-11Ein neues Buch von einem meiner Lieblingsautoren – wird erst in 2 Wochen ausgegeben. Ich durfte eine Vorabkopie bekommen und bin fleissig darin am Lesen.

Nachdem er uns beruhigt, dass er kein Spinner ist, der uns Schuldgefühle vermitteln will, weil wir überhaupt Platz auf dieser Erde einnehmen, behauptet er, wenn wir das Buch fertig gelesen haben, werden wir ein besseres Gefühl über diese Welt und unseren Platz darin haben, und wir werden wissen, wie wir einen Unterschied machen können. Das fesselt meine Aufmerksamkeit!

Sehr bald veröffentlicht er seine 2 grosse Lebensfragen:

  1. Was sind die grössten Probleme dieser Welt? (more…)
%d bloggers like this: