jump to navigation

Sind wir pro-Obama? Friday, 25 July 2008

Posted by greyowl in Uncategorized.
Tags: , , , , , , , ,
trackback

Gemäss der Online-Umfrage IfTheWorldCouldVote würden über 85% des Rests-der-Welt für Barack Obama als nächster Präsident der Vereinigten Staaten stimmen. Warum?

Obama - McCain

Ausser dass er gut aussieht und “mal was anders” wäre, wissen wir doch – Hand aufs Herz – herzlich wenig über ihn und seine Politik. Ich glaube, wir würden einfach gegen George W. Bush stimmen. Punkt. Weil wir kein Vertrauen in ihm haben und seine gewaltbereite Arroganz ablehnen.

Also: nicht unbedingt gegen Breitmaul-McCain. Nicht wirklich für Euro-Buhler-Obama. Einfach gegen Bushismus.

Advertisements

Comments»

1. antoine - Saturday, 26 July 2008

Über Barack Obama weiss man wenig, oder ich zumindest weiss nicht viel. Er ist ein Mann der Visionen hat, an das Gute im Menschen und in der Welt glaubt.
Sein Optimismus und sein Glaube an eine bessere Welt, rechtfertigt das er eine Chance bekommt.
Für John MacCain spricht auch vieles. Er ist über 70 Jahre alt, ich habe erhebliche Zweifel das er noch 8 Jahre regieren kann. Anderseits wäre er der Beweis, dass auch alte Leute etwas zu Stande bringen.
Barack Obama ist der Mann der Zukunft. Bestimmt hat er auch schwarze Flecken und Widersprüche. Alleine die Idee das sich alle Problem lösen lassen, macht ihn sympathisch. Uns Schweizer würde eine geballte Ladung Optimismus gut tun. Nicht immer fragen was es kostet und nach den Schuldigen suchen, sondern einfach einmal sagen: Yes we can – Packen wir es an!!

2. Sam - Saturday, 9 August 2008

Wir wissen nicht viel – und ja, die meisten (ich auch) wollen vor allen Dingen eine Änderung in der US-Politik. Dabei sprechen aber schon einige Dinge für Obama:

Er hat andere Kulturen gesehen und kennen gelernt – durch sein Hintergrund (In Kenia ist er der Star). Er denkt weiter als bis an die Grenzen der USA – eine Eigenschaft, die ein Politiker einer selbsternannten Weltmacht unbedingt mitbringen muss, wenn konstruktivere Weltpolitik gemacht werden soll in Zukunft.

Nur leider wird der US-amerikanische Wähler sich wohl herzlich wenig beeindrucken lassen von Stimmen ausserhalb der USA…

3. Judith - Monday, 11 August 2008

Ja, es ist wirklich die Sehnsucht nach einer Veränderung in der US-Politik. Ich kenne Obamas politisches Programm gar nicht. Wahrscheinlich sind mir seine Jugend (mal ein junger Präsident) und auch seine Wurzeln sympathisch. Und er bringst frischen Wind, weil er nicht aus dem Bush- und auch nicht aus dem Clinton-Clan kommt. Aber die Aufgaben, die ihn erwarten, würden wohl jede menschliche Person überragen… Ich möchte das Amt nicht geschenkt 😉


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: